Saison 2013/2014 (2. Bundesliga)


TOPPS

 

Titel des Sammelwerks: Match Attax Trading Card Game; Bundesliga 2013/2014

Jahr: 2013

Trading Cards: Reguläre Karten: 437 (Nr. 1 - 437); Limitierte Karten: 22; Team-Karten: 18

Trading Cards mit FCSP-Bezug: 3

 

Trading Card 432: Clubkarte Wappen, Trading Card 433: Fabian Boll, Trading Card 434 Fin Bartels


Autogrammkarten

 
Autogrammkartensatz: 29/1

Saison: 2013/14

Trikowerbung: Kiez Helden

Autogrammkarten: 29

 

AK: Rachid Azzouzi (Sportdirektor), AK: Roland Vrabec (Co- Trainer), AK: Timo Schulz (Co- Trainer), AK: Mathias Hain (Torwart- Trainer), AK: Timo Rosenberg (Athletik - Trainer), AK 1: Benedikt Pliquett, AK 6: Florian Kringe, AK 7: Dennis Daube, AK 8: Bernd Nehring, AK 9: Christopher Nöthe, AK: 10: Christopher Buchtmann, AK 11: Marc Rzatkowski, AK 12: John Verhoek, AK 13: Philipp Tschauner (Torwart), AK 14: Philipp Ziereis, AK 16: Markus Thorandt, AK 17: Fabian Boll, AK 18: Lennart Thy, AK 19: Michael Gregorttsch, AK 20: Sebastian Schachten, AK 22: Fin Bartels, AK 23: Marcel Halstenberg, AK 24: Florian Mohr, AK 25: Kevin Schindler, AK 26: Sören Gonther, AK 27: Jan-Phillipp Kalla, AK 29: Sebastian Maier, AK 30: Robin Himmelmann (Torwart), AK 36: Okan Kurt


Anmerkung: Vorderseite: Astra Werbung unten links; Rückseite: Kiez Helden Schriftzug auf dem Trikot


Panini Bilderdienst, Tütenbilder, Planegg

 

Titel des Sammelwerks: 11 Freunde

Jahr: 2013

Sticker: 275

Sticker mit FCSP-Bezug: 4

 

Sticker 72: Legendäre Gegengrade, Sticker 121: Walter Frosch, Sticker 152 Ein Shirt beschreibt Geschichte, Sticker 275: Helmut Schulte

 

Anmerkung: Fussball Klassiker (Helden, Schnäuzer, Lattenkracher - Das Beste von Damals bis Heute)

Sticker 72: Was die »Süd« für Borussia Dortmund, ist die »Gegengerade« für den FC St. Pauli. Hier stehen die treusten der Treuen, hier wurde einst in den Achtzigern der »Millerntor Roar« erfunden, jenes Dröhnen aus tausenden Fan-Kehlen, dass sich die Zuschauer aus englischen Stadion abgeschaut hatten und sogar einem Fanzine seinen Namen gab. 2013 wurde die Gegengerade, nach der auch ein Film über St.Paulis wilde Fanszene benannt wurde, neu gebaut, inzwischen passen 4000 Fans mehr in den Block, Kenner der Szene haben bereits bestätigt, dass die Stimmung jetzt noch besser ist. Sticker 121: Das waren noch Berufe. Von Haus aus war Walter Frosch Schornsteinfeger, bekannt wurde er jedoch als rustikaler, gleichwohl talentierter Abwehrmann beim SV Alsenborn, dem 1.FC Kaiserslautern und dem FC St.Pauli. Seine kompromisslose Art fand in der Zweitliga-Saison 1976/77 seinen Niederschlag in einem besonderen Rekord. Er kassierte 18 respektive 19 gelbe Karten, die Quellen sind nicht ganz eindeutig. Ebenfalls populär machten ihn seine respektlosen Äußerungen gegenüber vermeintlichen Hochämtern des Fußballs. Als ihm Jupp Derwall anbot, in der B-Nationalmannschaft zu kicken, gab er dem gemütlichen Bundestrainer die legendäre Absage: »Ein Walter Frosch spielt nur in der A-Mannschaft oder in der Weltauswahl«. Sticker 152: Der FC St. Pauli lebt von seinem Image des etwas anderes Vereins. Kieznähe, Totenkopf-Embleme, jeder, und hat er noch so wenig mit Fußball am Hut, kennt die Insignien des Klubs. Zum Wohle des Vereins konnte diese Markenstärke in den letzten Jahren in bare Münze umgewandelt werden. Ein absolutes Highlight in Sachen Merchandising war das Shirt »Weltpokalsiegerbesieger«, welches die Hamburger von 2002 an produzierten. Der für St. Pauli-Fans erfreuliche Anlass: Als Tabellenletzter der Fußball-Bundesliga gelang ein 2:1 Erfolg gegen den frisch gebackenen Weltpokalsieger Bayern München. Am Ende der Saison stand trotzdem der Abstieg. Die Shirts aber tragen die Fans noch heute mit Stolz. Sticker 275: Nach dem Spiel ist vor dem Mikros – mit lustigen Fußballer-Zitaten könnte man ein ganzes Album füllen. Wichtig: Wir lachen mit, nicht über!


Autogrammkarten

 
Autogrammkartensatz: 29/2

Saison: 2013/14

Trikowerbung: Relentless Energy Drink

Autogrammkarten: 32

 

AK: (Stefan Orth) Präsident, AK: Rachid Azzouzi (Sportdirektor), AK: Michael Fronzeck (Trainer), AK: Roland Vrabec (Co- Trainer), AK 5: Timo Schulz (Co- Trainer), AK: Mathias Hain (Torwart- Trainer), AK: Timo Rosenberg (Athletik - Trainer), AK 1: Philipp Heerwagen, AK 6: Florian Kringe, AK 7: Dennis Daube, AK 8: Bernd Nehring, AK 9: Christopher Nöthe, AK: 10: Christopher Buchtmann, AK 11: Marc Rzatkowski, AK 12: John Verhoek, AK 13: Philipp Tschauner (Torwart), AK 14: Philipp Ziereis, AK 16: Markus Thorandt, AK 17: Fabian Boll, AK 18: Lennart Thy, AK 19: Michael Gregorttsch, AK 20: Sebastian Schachten, AK 22: Fin Bartels, AK 23: Marcel Halstenberg, AK 24: Florian Mohr, AK 25: Kevin Schindler, AK 26: Sören Gonther, AK 27: Jan-Phillipp Kalla, AK 29: Sebastian Maier, AK 30: Robin Himmelmann (Torwart), AK 35: Tom Trybull, AK 36: Okan Kurt


Anmerkung: Vorderseite: DO YOU FOOTBALL Werbung unten links; Rückseite: Relentless Energy Drink Schriftzug auf dem Trikot


TOPPS

 

Titel des Sammelwerks: Match Attax Extra; Bundesliga 2013/2014

Jahr: 2014

Trading Cards: Reguläre Karten: 161 (Nr. 438 - 599); Limitierte Karten: 2

Trading Cards mit FCSP-Bezug: 1

 

Trading Card 571: Fabian Boll


myfooza Teamsticker

 

Titel des Sammelwerks: Altona 93 (Mein Fußballsammelalbum Saison 2013/2014)

Jahr: 2013

Sticker: 160

Sticker mit FCSP-Bezug: 1

 

Sticker 18: El Classicø

 

Anmerkung: Rubrik: Der AFC im Laufe der Jahre!